Autopanne-Ratgeber
Wissenswertes

Warum man die Scheinwerfereinstellung nach dem Leuchtmitteltausch überprüfen lassen sollte

Geschätzte Lesezeit: 2 min
Warum man die Scheinwerfereinstellung nach dem Leuchtmitteltausch überprüfen lassen sollte

Vor allem in der dunklen Jahreszeit fallen bei vielen Fahrzeugen falsch eingestellte Scheinwerfer auf. Dies kann nicht nur störend, sondern auch gefährlich werden, vor allem, wenn ein entgegenkommendes Fahrzeug so stark blendet, sodass man kaum noch etwas sieht. Schon ein einfacher Austausch eines Leuchtmittels kann zu einem falsch eingestellten Scheinwerfer führen, daher ist es sinnvoll, die Lichteinstellung auch außerhalb der Hauptuntersuchung regelmäßig überprüfen zu lassen.

Ursachen für einen falsch eingestellten Scheinwerfer

Es gibt mehrere Ursachen dafür, dass ein Scheinwerfer falsch eingestellt ist. Die häufigsten sind:

  • Auffahrunfall und daher ein verzogener Träger.
  • Falsches Leuchtmittel oder Leuchtmittel von schlechter Qualität.
  • Nicht richtig eingesetztes Leuchtmittel.
  • Voll beladenes Fahrzeug ohne Einsatz der Leuchtweitenregulierung.
  • Scheinwerfer beim Wechseln des Leuchtmittels verstellt.

Wie Sie sehen gibt es einige Möglichkeiten dafür, dass ein Scheinwerfer verstellt sein kann. Sollten Sie andere Verkehrsteilnehmer z.B. durch Lichthupe aufmerksam machen, dass mit Ihrer Beleuchtung etwas nicht stimmt, sollten Sie zeitnah eine Werkstatt aufsuchen. Viele Werkstätten bieten zum Beginn der Winterzeit oftmals einen kostenfreien Lichtcheck an. Aber auch ansonsten hält sich der Zeitaufwand in Grenzen und somit auch die Kosten.

Wie kann sich die Scheinwerfereinstellung beim Leuchtmitteltausch verstellen?

Viele Fahrzeuge bieten nur wenig Platz zum Tauschen des Leuchtmittels. Bei manchen Modellen ist sogar der Austausch des Abblendlichts bzw. Fernlichts nur möglich, wenn der Scheinwerfer ausgebaut wird, was natürlich deutliche Mehrkosten mit sich zieht. Aber auch wenn sich das Leuchtmittel selbst tauschen lässt, besteht die Gefahr, dass man den Scheinwerfer verstellt, vor allem, wenn wirklich nur wenig Platz im Motorraum vorhanden ist. Lassen Sie daher die Lichteinstellung nach dem Wechsel überprüfen. Sollten Sie es gar nicht hinbekommen, kann Ihnen auch eine Werkstatt beim Leuchtmitteltausch behilflich sein.

Empfohlene Beiträge

Was ist ein sogenannter „weicher Liegenbleiber“?

Autopanne Ratgeber

Autopanne zuhause – was tun?

Autopanne Ratgeber

Unfallschaden: Reparieren oder lieber verkaufen?

Autopanne Ratgeber