Autopanne-Ratgeber
Autopanne Wissenswertes

Die häufigsten Autopannen in Deutschland

Die häufigsten Autopannen in Deutschland - Top 10

Eine Autopanne ist ein ärgerliches Ereignis für jeden Autofahrer, auf welches man gut und gerne verzichten kann. Dennoch kann eine Panne jeden, unverhofft und ortsunabhängig, treffen. Manche Pannen, wie eine Reifenpanne, lassen sich oft noch problemlos selbst beheben. Doch bei anderen Autopannen-Ursachen kann selbst der Pannendienst nicht mehr helfen und muss Ihr Fahrzeug in eine Werkstatt abschleppen. Dies betrifft vor allem Schäden an der Lenkung, der Einspritzung oder des Motors. Bei diesen Gründen ist eine Weiterfahrt nicht mehr möglich. Welche Pannenursachen es noch gibt und was die häufigsten Autopannen in Deutschland sind, haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengefasst.

Die Top 10 der häufigsten Autopannen

Moderne Autos verfügen über immer mehr Technik, welche jedoch auch anfälliger für Fehler und Defekte sind, als die früheren mechanischen Bauteile. Das sind die Top 10 der häufigsten Autopannen in Deutschland:

  1. Räder und Reifen
  2. Elektrische Verbraucher und Bauteile
  3. Motor und Einspritzung
  4. Auspuffanlage
  5. Kühlung und Heizung
  6. Kraftstoffanlage
  7. Karosserie
  8. Fahrwerk
  9. Lenkung
  10. Bremsen

Wie bereits erwähnt treten mit technischen Innovationen und immer mehr elektrischen Bauteilen auch immer mehr Probleme und Pannen auf. Denn je mehr Technik verbaut ist, umso mehr kann auch kaputt gehen. Vor allem Defekte und Pannen, die durch Mader Bisse verursacht wurden sind relativ häufig anzutreffen. Aber auch defekte an der Zündanlage und der Abgasrückführung (AGR-Ventil) sind durch moderne Motorensysteme keine Seltenheit mehr. Auch kaputte Turbolader tauchen in der Pannenstatisik auf.

Durchgerostete Auspuffanlagen, sowie defekte am Kühlsystem bzw. an der Heizung sind nach wie vor an der Tagesordnung für viele Pannendienste. Die Pannenzahl von Schäden an der Karosserie, dem Fahrwerk, der Lenkung und den Bremsen, ist laut der Pannenstatisik des ADAC, auf einem konstanten Level geblieben. Die Hauptursachen von Autopannen sind und bleiben jedoch leere Autobatterien und kaputte Reifen.

Leere Batterien und Reifenpannen bleiben Hautproblem

Der absolute Dauerbrenner für Autopannen ist eine leere oder defekte Autobatterie. Vor allem Batterien zwischen dem fünften und sechsen Jahr, weisen die häufigsten Defekte vor, schreibt der ADAC in seiner Pannenstatistik. Auch Reifenpannen nehmen zunehmend zu. Viele moderne Fahrzeuge haben keinen Ersatzreifen mehr, daher trauen sich viele Autofahrer die Reparatur nicht selbst zu. Viele Fahrzeuge verfügen lediglich über ein sogenanntes Reifen-Pannen-Kit, welches aus einem flüssigen Mittel und einem Kompressor besteht.

Fazit zu den häufigsten Autopannen

Obwohl moderne Fahrzeuge immer mehr Technik verbaut haben, oder gerade deswegen, sind diese nicht vor Autopannen befreit. Reifenpannen und defekte Autobatterien bleiben nach wie vor das Pannenproblem Nummer 1. Durch den komplexen Motoraufbau und die modernen Einspritzverfahren können Reparaturen häufig nur noch in der Werkstatt durchgeführt werden, sodass häufiger abgeschleppt werden muss. Probleme die sich über Jahre halten, sind Wartungsstau, Defekte an Auspuffanlagen oder der Kühlung, sowie Defekte des Fahrwerks oder der Lenkung.

Empfohlene Beiträge

Warndreieck: Mitführpflicht für Autofahrer

Autopanne Ratgeber

Weißer Qualm aus Motorraum – das kann es sein

Autopanne Ratgeber

Mindestprofiltiefe für Sommer- und Winterreifen – das ist vorgeschrieben

Autopanne Ratgeber