Autopanne-Ratgeber
Abschleppen Ratgeber Wissenswertes

Was ist beim Abschleppen zu beachten?

Geschätzte Lesezeit: 3 min
Was ist beim Abschleppen zu beachten

Wenn das Auto plötzlich während der Fahrt ausgeht und nicht mehr anspringt ist das Abschleppen oftmals die letzte Lösung. Wir zeigen Ihnen was Sie beim Abschleppen beachten müssen.

Wann ist das Abschleppen erlaubt?

Abschleppen ist nur erlaubt, wenn eine Weiterfahrt nicht mehr möglich ist und das Fahrzeug nicht an Ort und Stelle repariert werden kann. Hierzu zählen z.B. folgende Schäden:

  • Geplatzter Kühler-(Schlauch)
  • Elektronik-Defekt
  • Motorschaden
  • Getriebeschaden

Wenn Sie aufgrund von einem leeren Tank stehen geblieben sind, dann ist das Abschleppen nicht erlaubt.

So gehen Sie beim Abschleppen vor

  • Bevor Sie einen Bekannten oder ein Familienmitglied zum Abschleppen rufen, sollten Sie die Pannenstelle zunächst absichern. Schalten Sie sofort die Warnblinkanlage ein, stellen Sie unbedingt ein Warndreieck in ausreichendem Abstand hinter Ihrem Fahrzeug auf und tragen Sie eine Warnweste.
  • Rufen Sie anschließend Ihren Pannenhelfer oder den Pannendienst. An unübersichtlichen Stellen oder auf der Autobahn sollten Sie immer den Pannendienst zu Hilfe rufen, um keine unnötige Gefahr einzugehen.
  • In der Zwischenzeit können Sie den Abschlepphaken montieren. Diesen finden Sie häufig in der Ersatzradmulde im Kofferraum Ihres Fahrzeugs.
  • Das verwendete Abschleppseil oder die Abschleppstange muss für das Gewicht Ihres Fahrzeugs zugelassen sein, damit das Seil während des Abschleppvorgangs nicht reißt oder die Stange nicht bricht. Prüfen Sie daher im Vorfeld das Gewicht Ihres Fahrzeugs. Die notwendigen Informationen finden Sie im Fahrzeugschein oder in der Bedienungsanleitung.

Abschleppseil oder Abschleppstange: Was ist besser?

Eine starre Abschleppstange ist einem Seil immer vorzuziehen, da hierdurch immer ein einheitlicher Abstand zwischen beiden Fahrzeugen eingehalten wird und ein Auffahren vorgebeugt wird. Denn was viele nicht berücksichtigen ist, dass die Bremsleistung ohne eingeschalteten Motor deutlich verringert ist und somit die Bremswirkung stark eingeschränkt ist. Bei einem Abschleppseil ist daher immer Vorsicht geboten und der Vordermann darf nicht zu stark abbremsen.

BGS 3050 | Abschleppstange | max. 2000 kg | 1,8 m | Abschleppseil |...
48 Bewertungen
BGS 3050 | Abschleppstange | max. 2000 kg | 1,8 m | Abschleppseil |...
  • für PKW mit Abschleppösen geeignet
  • Modell mit Vierkantrohr
  • zusammensteckbar (3-tlg.)
  • verzinkte Ausführung

Vorteile einer Abschleppstange:

  • Es wird immer ein konstanter Abstand zwischen beiden Fahrzeugen gehalten
  • Ein Auffahren wird in den meisten Fällen verhindert
  • Leicht zu befestigen

Nachteile einer Abschleppstange:

  • Hohes Gewicht
  • Teurer in der Anschaffung als ein Abschleppseil
  • Lenken wird erschwert

Bestseller: Abschleppstange

Angebot
Petex 43191805 84624 Abschleppseil bis 3000 kg, Wohnmobile, SUV, Quad,...
754 Bewertungen
Petex 43191805 84624 Abschleppseil bis 3000 kg, Wohnmobile, SUV, Quad,...
  • Petex 84624 84624 Abschleppseil bis 3000 kg, Wohnmobile, SUV, Quad, Pkw
  • Inhalt: 1 Stück
  • 43191805
  • Cargo Strap

Vorteile eines Abschleppseils:

  • Leichteres lenken
  • Günstig in der Anschaffung
  • Leicht zu befestigen

Nachteile eines Abschleppseils:

  • Es kann zu leichten Auffahrunfällen kommen
  • Der Abstand ist schwerer einzuhalten

Bestseller: Abschleppseil

Wie schnell darf man beim Abschleppen fahren?

Es gibt zwar während des Abschleppvorgangs keine vorgegebene Höchstgeschwindigkeit, allerdings sollte man nicht zu schnell fahren, um Auffahrunfälle und um im Notfall schneller reagieren zu können. Wir empfehlen eine maximale Geschwindigkeit von ca. 50 km/h.

Warnblinklichtanlage einschalten!

Um den nachfolgenden Verkehr auf das Abschleppgespann aufmerksam zu machen, müssen Sie die Warnblinklichtanlage einschalten. Beim Abschleppen im Dunklen müssen Sie zusätzlich auch die Beleuchtung einschalten. Richtungswechsel müssen mit Handzeichen signalisiert werden. Sollte die Batterie leer sein oder das Einschalten des Warnblinkers aus anderen Gründen nicht möglich sein, ist das Abschleppen nicht erlaubt und das Auto muss durch einen Abschleppdienst von der Pannenstelle abgeholt werden.

Automatikfahrzeug abschleppen – geht das?

Bei manchen Automatikfahrzeugen ist ein Abschleppen nicht ohne Probleme möglich. Manche Automatikgetriebe verhindern das Abschleppen. Grundsätzlich muss bei Automatikfahrzeugen die Stufe „N“ eingelegt sein. Hierdurch werden jedoch immer noch Bauteile im Getriebe bewegt, wodurch Wärme entstehen kann. Moderne Automatikfahrzeuge besitzen häufig eine Einstellmöglichkeit die Verbindung zwischen Motor und Getriebe vollständig zu trennen, so wie man es von Handschalt-Fahrzeugen kennt.

Elektroautos sollten nicht abgeschleppt werden!

Bei vielen Elektroautos wird über während der Fahrt bzw. während dem rollen Energie erzeugt. Dies kann bei ausgeschalteter Elektronik jedoch zu hohen Induktionsspannungen führen, was zu erheblichen Schäden an der Bordelektronik führen kann. Daher ist es ratsam ein Elektroauto immer durch einen Abschleppdienst verladen und in eine Werkstatt bringen zu lassen.

Abschleppen auf der Autobahn erlaubt?

Ja – grundsätzlich dürfen Sie Ihr Auto auch auf der Autobahn abschleppen lassen. Jedoch müssen Sie die nächstmögliche Abfahrt nehmen. Tun Sie dies nicht oder befahren Sie mit einem Abschleppgespann eine Autobahn, dann müssen Sie mit einer Geldbuße von 20 Euro rechnen!

Empfohlene Beiträge

Ist eine Warnweste in Deutschland Pflicht?

Autopanne Ratgeber

Wie man sich bei einer Panne im Tunnel verhalten sollte

Autopanne Ratgeber

Kann man ein Elektroauto abschleppen?

Autopanne Ratgeber