Autopanne-Ratgeber
Ratgeber Wissenswertes

So machen Sie Ihr Auto fit für den Urlaub

Checkliste - So machen Sie Ihr Auto fit für den Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele nutzen das eigene Auto um in den Urlaub zu fahren, daher ist es besonders wichtig das Auto vor der langen Urlaubsfahrt auf Herz und Nieren zu testen, um eine Autopanne im Ausland zu vermeiden. Wir möchten Ihnen zeigen, auf welche Dinge Sie besonders achten sollten und warum ein Werkstattcheck vor dem Urlaubsantritt auch nicht schlecht ist.

Urlaubscheck: Mit dem eigenen Auto in den Urlaub

Im stressigen Alltag kommt die Pflege und Wartung des Autos oftmals zu kurz, doch gerade bevor Sie mit dem eigenen Auto verreisen möchten, sollten Sie Ihrem Fahrzeug besondere Aufmerksamkeit schenken. Denn nichts ist ärgerlicher als auf der Urlaubsfahrt liegen zu bleiben oder bei einer Kontrolle eine Strafe zahlen zu müssen, weil bspw. die Scheinwerfer nicht mehr funktionieren oder die Reifen verschlissen sind. Mit unserer Checkliste machen Sie Ihr Auto fit für den Urlaub.

Checkliste – auf diese Dinge sollten Sie achten

Der Urlaub ist gebucht und die Ferien rücken allmählich näher. Höchste Zeit das Auto noch vor dem Urlaubsantritt zu checken, damit auf der Reise auch wirklich nichts schiefgeht. Mit unserer Checkliste können Sie die wichtigsten Dinge an Ihrem Auto selbst überprüfen und ggf. schnell handeln:

Beleuchtung und Scheinwerfer: Gute Sicht in der Dunkelheit ist nicht nur auf Urlaubsfahren wichtig. Daher sollten Sie regelmäßig die Beleuchtung und die Scheinwerfer Ihres Fahrzeugs überprüfen. Funktionieren alle Lampen? Sind die Scheinwerfer nicht „blind“? Sind die Scheinwerfer richtig eingestellt? Die Funktionsprüfung können Sie selbst ganz einfach überprüfen, indem Sie alle Lampen einmal durchschalten und eine weitere Person die Funktion von außen prüft. Auch ob das Glas der Scheinwerfer stumpf und die Scheinwerfer somit „blind“ sind können Sie selbst erkennen. Viele Autowerkstätten bieten zudem einen jährlichen Lichttest an, bei dem überprüft wird, ob die Scheinwerfer richtig eingestellt sind. Sollten Leuchtmittel an Ihrem Fahrzeug kaputt sein, können Sie die passenden Autoersatzteile online bestellen. Ob die Scheinwerfer richtig eingestellt sind, können Sie in einer Werkstatt überprüfen lassen.

Scheibenwischer und Wischwasser: Vor allem im Sommer sind viele Mücken unterwegs. Zudem legen sich Pollen und Staub von den Mähmaschinen der regionalen Bauern auf dem Auto nieder. Damit Sie immer eine klare Sicht haben, sollten Sie die Scheibenwischer bzw. Wischerblätter regelmäßig auf Verschleiß prüfen. Sind die Kanten eingerissen oder ist das Wischerblatt stark abgenutzt, wird es höchste Zeit für ein paar neue Scheibenwischer. Zudem sollten Sie darauf achten das sich immer genügend Wischwasser im Wischwasserbehälter befindet. Außerdem sollten Sie immer ein passendes Reinigungsmittel mit dazu geben, sodass Verschmutzungen, wie Vogelkot oder Insektenreste zuverlässig entfernt werden. Einfaches Wasser reicht hier nicht aus!

Bereifung und Felgen: Die Mindestprofiltiefe muss immer eingehalten werden, egal ob Sommer oder Winter. Zudem sollten Sie jedoch auch auf Beschädigungen am Reifen achten. Eingefahrene Schrauben oder Nägel, sowie Beschädigungen an der Reifenwand sind von einer Werkstatt zu überprüfen und ggf. zu erneuern. Das Laufbild des Reifen gibt zudem Aufschluss darüber, ob die Spur oder Sturz nicht richtig eingestellt ist, oder ob sich zu viel oder zu wenig Luft im Reifen befindet. Detaillierte Verschleißblider und deren Ursachen sind auf Werkstatt-Tipp sehr gut erklärt. Auch größere Beschädigungen der Felgen sollten von einer Werkstatt überprüft werden, da ggf. das Rad neu „ausgewuchtet“ werden muss. Zudem sollten Sie vor der Urlaubsreise den Reifendruck kontrollieren.

Motoröl und Flüssigkeiten: Wann wurde der letzte Ölwechsel gemacht, oder ist vielleicht die Inspektion während der Urlaubszeit fällig? Dies können Sie bei neueren Fahrzeugen direkt im Bordcomputer überprüfen. Oder schauen Sie doch einfach kurz auf die letzte Rechnung Ihrer Werkstatt. Sollte der Ölservice in die Urlaubszeit fallen, sollten Sie diesen vorziehen. Kontrollieren Sie zudem den Ölfüllstand und passen Sie diesen ggf. an. Auch andere Flüssigkeiten, wie der Kühlwasserstand, Bremsflüssigkeit und Scheibenwischwasser sollten Sie unbedingt vor der Fahrt kontrollieren. Flüssigkeiten sollten Sie immer passend zu den Herstellervorgaben nachfüllen. Achten Sie unbedingt auf die Spezifikationen.

Autobatterie: Die Autobatterie versorgt Ihr Fahrzeug mit der notwendigen Energie beim Starten. Aber auch während dem Betrieb dient Sie als Puffer für die Lichtmaschine. Moderne Batterien sind zwar Wartungsfrei, jedoch haben Autobatterien auch nur eine begrenzte Lebensdauer. Ist Ihre Autobatterie bereist zwischen 5 und 6 Jahre alt, sollten Sie sich über eine Neuanschaffung Gedanken machen. Denn nach wie vor gehört eine leere oder defekte Autobatterie zu den häufigsten Pannenursachen in Deutschland.

Klimaanlage: Vor allem im Sommer können im Stau schnell sehr hohe Temperaturen im inneren des Autos entstehen. Eine Klimaanlage bringt hier die gewünschte Abkühlung. Eine Funktionsprüfung der Klimaanlage sollte daher vor allem auf langen Strecken unbedingt durchgeführt werden. Fahren Sie daher regelmäßig mit Ihrem Fahrzeug zu einem Klimaanlagen-Check. Sollten Sie dies in diesem Jahr noch nicht getan haben, sollten Sie dies vor der Urlaubsfahrt noch tun.

AdBlue: Zwar haben viele Tankstellen bereits eigene Zapfsäulen, mit denen man AdBlue nachtanken kann, jedoch sollte man immer eine Reserve mit an Bord haben. Vor allem dann, wenn die Urlaubsfahrt ins Ausland geht. Denn nicht in jedem Land ist der Harnstoff vorgeschrieben und daher ist die Nachfrage in diesen Ländern eher geringer.

Hier können Sie noch unsere Urlaubscheckliste herunterladen:

Wir hoffen wir konnten Ihnen dabei helfen Ihr Auto fit für den Urlaub zu machen. Vielleicht haben wir Ihnen auch ein paar Gedankenanstöße gegeben, auf die Sie vielleicht gar nicht selbst gekommen wären. Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub und eine entspannte Fahrt in den Urlaub.

 

Empfohlene Beiträge

Starthilfe: Autobatterie richtig überbrücken – so geht´s

Autopanne Ratgeber

Nothammer für das Auto: Der Lebensretter im Notfall

Autopanne Ratgeber

Mindestprofiltiefe für Sommer- und Winterreifen – das ist vorgeschrieben

Autopanne Ratgeber