Autopanne-Ratgeber
Autopanne Ratgeber

So sichern Sie Ihr Pannenfahrzeug sicher in der Nacht ab

Geschätzte Lesezeit: 2 min
So sichern Sie Ihr Pannenfahrzeug sicher in der Nacht ab

Als wäre eine Autopanne in der Dunkelheit nicht schon schlimm genug, kann dies auch richtig gefährlich werden, wenn Sie den nachfolgenden Verkehr nicht richtig auf Ihr Pannenfahrzeug aufmerksam machen. Daher erklären wir Ihnen nun, wie Sie Ihr Pannenfahrzeug in der Nacht richtig und sicher absichern.

Autopanne in der Nacht: So gehen Sie vor

Eine Autopanne in der Nacht ist besonders durch die schlechten Sichtverhältnisse gefährlich. Denn vor allem auf Landstraßen oder auf der Autobahn sind die Straßen nicht ausgeleuchtet und der nachfolgende Verkehr kann stehende Hindernisse erst sehr spät erkennen. Daher ist es in der Nacht besonders wichtig sein Pannenfahrzeug richtig abzusichern. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Schalten Sie sofort den Warnblinker ein und steuern Sie Ihr Fahrzeug langsam und behutsam, unter Berücksichtigung des nachfolgenden Verkehrs, an den rechten Fahrbahnrand bzw. den Seitenstreifen oder in eine Pannenbucht.
  • Verlassen Sie Ihr Fahrzeug, wenn möglich über die Beifahrertür.
  • Ziehen Sie umgehend eine Warnweste an und stellen Sie das Warndreieck zwischen 150 und 200 Meter hinter Ihrem Fahrzeug auf. Zur besseren Orientierung können Sie die Leitpfosten am Fahrbahnrand nutzen. Diese stehen etwa 50 Meter auseinander. Dabei sollten Sie, wenn möglich immer hinter der Leitplanke bis zum Aufstellort laufen.
  • Verständigen Sie anschließend den Pannendienst.

Besonders gefährlich wird es jedoch, wenn Ihr Auto wegen eines elektronischen Defekts oder wegen einer defekten Batterie liegen geblieben ist. Denn so können Sie nicht einmal mehr den Warnblinker anschalten. In einer solchen Situation sollten Sie auf jeden Fall die Polizei verständigen, damit diese ggf. Ihr Fahrzeug mit einem Streifenwagen absichern kann, bis der Pannendienst eingetroffen ist.

Panne in der Dunkelheit: Warnlampen sorgen für zusätzliche Sicherheit

Gerade für solche Fälle, wenn die Batterie oder Elektronik ausfällt, können Warnlampen für zusätzliche Sicherheit sorgen. Oftmals gibt es auch Kombilampen, welche mehrere Funktionen beinhalten. So haben Sie zusätzlich auch eine Auto-Taschenlampe.

Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unseren Tipps zeigen, wie Sie bei einer Autopanne in der Nacht vorgehen sollten und hoffen, dass Sie niemals in eine solche Situation geraten. Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt.

Empfohlene Beiträge

Autopanne zuhause – was tun?

Autopanne Ratgeber

Was ist beim Radwechsel mit einem Wagenheber zu beachten?

Autopanne Ratgeber

Panne auf der Autobahn: Großes Risiko für alle Beteiligten

Autopanne Ratgeber